eco-logical recovery

Über uns

ecorec ist seit 1993 in der Abfallwirtschaft tätig. Die Hauptaktivität ist die Aufbereitung von Abfällen zu alternativen Brennstoffen, die in der Zementindustrie eingesetzt werden. Seit 2015 ist ecorec ein Teil der CRH Gruppe welche mit den eigenen Zementwerken die Abnehmer der alternativen Brennstoffe sind. CRH ist mit seinen beiden Zementwerken in der Slowakei (Rohožník und Turňa nad Bodvou) der größte Zementproduzent in der Region.

Warum wir es tun

Wir können Abfälle verwerten, die nicht mehr recycelbar sind. Die in unserem Werk produzierten alternativen Brennstoffe werden zu den Zementöfen geliefert, wo sie bei hohen Temperaturen um 1.400 ° C im Prozess mitverarbeitet werden. Die gemeinsame Aufbereitung von Ersatzbrennstoffen bei der Zementherstellung unterliegt strengen Qualitätskontrollen und Umweltauflagen. Generell ist die Zementherstellung ein hocheffizienter Energie- und Materialprozess, weshalb die Verwendung von Ersatzbrennstoffen in der Zementindustrie außerordentlich wertvoll ist. In Bezug auf die Umwelt ist diese Produktionsmethode viel umweltfreundlicher als die Verwendung herkömmlicher fossiler Brennstoffe.

Unsere Serviceleistungen

Wir arbeiten eng mit Entsorgungsunternehmen, Industrie und Kommunen zusammen, um ihre Abfälle auf effizienteste und modernste Weise zu entsorgen. Wir bieten komfortable und umweltfreundliche Abfallbehandlung, ausreichende Kapazität und flexible Verwertungsmöglichkeiten. Wir sorgen für die energetische Verwertung von brennbaren Abfällen, die Aufbereitung von Ersatzbrennstoffen und das Recycling von mineralischen Abfällen.

Zum Beispiel kümmern wir uns um gemischte Verpackungen aus der Industrie, nicht recycelbare Abfälle aus Sortieranlagen, Reifen und viele andere Arten von Abfällen. Wir verarbeiten auch Materialien aus einer Vielzahl von industriellen Prozessen wie Gießereisande, Bau- und Abbruchabfälle, Asche aus Biomasse- oder Kohlekraftwerken und viele andere.

Gesundheit & Sicherheit

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter und aller, die von unseren Aktivitäten betroffen sind, haben für uns oberste Priorität. Nichts ist wichtiger, als uns und andere vor Schaden zu schützen. Sicherheit wird für uns nie gefährdet. Daher lautet das übergeordnete Ziel bei ecorec-Anlagen “null Schaden für Menschen, null Schaden für Eigentum und null Schaden für die Umwelt”.

Umweltschutz

Wir übernehmen die volle Verantwortung für die Verwertung Ihrer Abfälle unter Einhaltung aller gesetzlichen Anforderungen, der europäischen Abfallhierarchie, der Qualitätsstandards sowie der Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften. ecorec hat das Bestreben, die Abfallhierarchie beizubehalten, um sicherzustellen, dass Abfälle nicht in Zementöfen verwendet werden, wenn bessere ökologische und ökonomische Möglichkeiten zur Verwertung verfügbar sind.

Unser Engagement für die Gesellschaft

Wir bei ecorec wissen, dass das Vertrauen und die Unterstützung unserer Stakeholder ein wichtiger Bestandteil unserer Mission ist. Aus diesem Grund entwickeln wir proaktiv langfristige Beziehungen zu den von unserem Geschäft Betroffenen, einschließlich Mitarbeitern, Community-Mitgliedern, Kunden, Aktionären, Organisationen und Regierungen. Mit unseren Dienstleistungen tragen wir langfristig zur Verbesserung der lokalen Abfallwirtschaftsinfrastruktur bei. Unser Unternehmen ist zertifiziert nach Occupational Health and Safety Assessment System (OHSAS 18001) integriert in unsere international zertifizierten Qualitäts- und Umweltsysteme (ISO 14001 and ISO 9001)

internationally Certified Quality and Environmental systems (ISO 14001 and ISO 9001).

Kreislaufwirtschaft

Wir schließen den Kreis und schaffen so Kreislaufwirtschaft! Unser Geschäftsmodell hilft dem Bausektor, seine Umweltbelastung zu verringern. Die Hauptursachen für die Umweltauswirkungen des Baus sind der Verbrauch nicht erneuerbarer Ressourcen. Durch die Bereitstellung von Ersatzbrennstoffen für die Zementindustrie verringern wir einerseits die Verwendung nicht erneuerbarer fossiler Brennstoffe und tragen andererseits zur Lösung des Abfallproblems der Gesellschaft bei.

Ein weiteres Beispiel ist die Wiederverwendung verschiedener Materialien (z. B. Bau- und Abbruchabfälle) aus der Industrie als Ersatz für neue Rohstoffe (wie Kalkstein oder Ton) bei der Zementherstellung. Auf diese Weise können wir riesige Mengen an Neuware ersetzen und den ökologischen Fußabdruck der Industrie verringern.

Das kreisförmige Geschäftsmodell funktioniert.